Muttertag Werbung für kleine Unternehmen

So setzen Sie Muttertag und Vatertag erfolgreich fürs Marketing ein

Muttertag und zunehmend auch Vatertag spielen in der Marketingplanung von Unternehmen eine immer größere Rolle. Wir liefern Ideen für Muttertagswerbung, die auf kleine Unternehmen mit überschaubaren Marketing-Budget umsetzen können.

Muttertagswerbung für KMU

In der Marketingplanung von Blumenhändlern, Parfümerien und Sußwarenherstellern ist Muttertag in der Marketingplanung verständlicherweise rot angestrichen - hat das Ereignis doch umsatzsteigernde Wirkung. Aber auch kleine Unternehmen sind gut beraten, wenn sie zu Muttertag Werbung machen und auch Vatertag in der Marketingplanung berücksichtigen. Wie zeigen Ihnen Beispiele erfolgreicher Muttertagswerbung und liefern kreative Ideen, wie Sie Muttertag Werbung auch mit kleinem Budget umsetzen lassen.

Wirtschaftliche Bedeutung von Muttertag und Vatertag

Wir kennen die genauen Zahlen nicht, fest aber steht: Muttertag hat eine immense wirtschaftliche Bedeutung. Vor allem für die Blumenindustrie. Laut dem Deutschen Handelsverband liegt Muttertag auf dem Rang der umsatzstarken Ereignisse zwar weit hinter Weihnachten und Ostern, aber etwa gleich auf mit Valentinstag.

Blumen sind mit großem Abstand das beliebteste Geschenk, das Müttern gemacht wird. Und somit gibt der Fachverband deutscher Floristen an, dass Muttertag für die Blumenläden in Deutschland der wichtigste Tag sei. Umsatz mit dem Muttertag machen auch Parfümerien, Lebensmittelhändler und Süßwarenhersteller. Kein Wunder also, dass Muttertag in der Marketingplanung eben dieser Branchen eine wichtige Rolle spielt. 

Das ist bei Vatertag nicht so ausgeprägt. Hier stehen eher Bräuche rund um die “Bollerwagentour” im Fokus, weniger materielle Geschenke zu Ehren von Vätern. Doch auch das ändert sich von Jahr zu Jahr: So werden in den USA zu Vatertag bereits riesige Umsätze gemacht und auch in Deutschland stehen Geschenke zu Vatertag mehr und mehr im Fokus.

Beispiele für Muttertagswerbung

Dass Supermarkt-Ketten und Schokoladenhersteller in der Vorweihnachtszeit mit aufwändig produzierten Werbespots versuchen, das Weihnachtsgeschäft anzukurbeln, ist allgemeinhin bekannt. Aber auch Muttertag spielt in der Marketingplanung großer Unternehmen eine wichtige Rolle. Und so lassen es sich viele Konzerne nicht nehmen, mit emotionalen Spots ihre weibliche Zielgruppe zu feiern.

Dass diese teilweise sogar Kultstatus erreichen, zeigt die Tatsache, dass Medien über die Muttertagswerbung berichten. So titelte die Brigitte beispielsweise “ Nivea: Werbespot zu Muttertag rührt uns zu Tränen”.

Inspiration durch Muttertagswerbung

Auch wir finden die Muttertagswerbung durchaus gelungen und haben uns mit Freuden durch die von Horizont gekürten besten 10 Muttertags-Kampagnen geklickt. Wer sich für die eigene Werbung zu Muttertag inspirieren lassen möchte, dem empfehlen wir es gleich zu tun!

Dass Muttertagswerbung auch nach hinten los gehen kann, zeigt ein Beispiel von Lidl aus dem Jahr 2018, das in einem Shitstorm für den Discounter endete. Um Müttern danke zu sagen, bewarb Lidl in seinem Prospekt Staubsauger, Dampfbügeleisen und Nähmaschine.


Ideen für Muttertagswerbung

Gerade kleine Unternehmen haben keine großen Marketng-Budgets um aufwändig produzierte Werbespots zu Muttertag zu produzieren. Aber emotionale Muttertagswerbung lässt sich auch ohne große Budgets umsetzen. Dafür wollen wir Ihnen einige Beispiele liefern.

Müttern Anerkennung spenden

Studien zeigen, dass Mütter sich zwar über Blumen zum Muttertag freuen. Viel wichtiger aber ist es ihnen, den Tag im Kreise der Familie zu verbringen, verwöhnt zu werden, selbstgemachte Geschenke zu bekommen oder auch, dass der Tag ohne Streit verbracht wird. Dass Mütter sich über eine Geste der Anerkennung viel mehr freuen, als über kostspielige Geschenke, können sich auch Unternehmen zu nutze machen. Anstatt Rabatte zu Muttertag zu bewerben, schicken Unternehmen den Müttern unter ihren Kunden ganz einfach eine Karte mit Muttertagsgrüßen und wünschen alles gute zum Muttertag. Damit betreiben sie Kundenbindung at it’s best.

Muttertagskarten über EchtPost verschicken

Über EchtPost können Muttertagskarten ganz einfach online geschrieben werden und landen trotzdem als echte Postkarte im Briefkasten. Ohne Mehraufwand können Unternehmen viele hundert oder tausend Muttertagskarten auf einmal verschicken - natürlich mit personalisierter Anrede.

So geht's

1. Motiv wählen

So-gehts-pinnwand

Wir haben kreative Motive für jeden Business-Anlass. Eigene Motive gehen natürlich auch.

2. Text schreiben

So-gehts-tastatur

Sie tippen Ihren Grußtext auf die Postkartenrückseite, wählen Schriftart, Größe und Farbe.

3. Empfänger eingeben

So-gehts-adressbuch

Sie bestimmten die Empfänger aus Ihrem Adressbuch, für das wir Import- Funktionen bieten.

4. Fertig

So-gehts-briefkasten

Wir machen den Rest: drucken, mit einer Briefmarke frankieren und per Post verschicken.

Kostenlos & unverbindlich anmelden

Keine Verpflichtung, kein Abo. Alle Daten in Deutschland.

Mit Muttertag in die Medien kommen

Jahr für Jahr ist Muttertag in den Medien ein Thema. Egal ob Zeitschrift, Online-Magazin oder Tageszeitung - jedes Jahr aufs neue berichten Redakteure über den Umsatz der Blumenindustrie zu Muttertag, über beliebte Geschenke und den Ursprung dieses Feiertags. Wer in diesem Zusammenhang interessante Fakten liefern kann, hat gute Chancen, in der Medienberichterstattung genannt zu werden. Denn wer jedes Jahr den gleichen Inhalt neu verpacken muss, freut sich über Zahlen und Fakten, die er verwerten kann.

Wenn Muttertag für Ihr Unternehmen ein Thema ist, wenn Mütter zu Ihrer Zielgruppe gehören, dann initiieren Sie doch eine Umfrage zum Thema Muttertag. Fragen Sie Männer, ob an Muttertag vor allem die eigene Mutter oder die Frau bzw. Mutter der eigenen Kinder im Fokus steht. Machen sie eine Umfrage unter Kindern, wie diese ihren Müttern eine Freude bereiten wollen. Oder fragen Sie Mütter nach dem schönsten Muttertagserlebnis in der Vergangenheit. All diese Studienergebnisse lassen sich hervorragend für die PR Arbeit einsetzen und bringen Ihrem Unternehmen Aufmerksamkeit in den Medien.

Muttertag für das Content Marketing nutzen

Nicht nur Inhalte in externen Medien wirken sich positiv auf das eigene Unternehmen aus. Auch Inhalte auf der eigenen Webseite sind sind absolut empfehlenswert, um mittels Suchmaschinenoptimierung mehr Besucher auf die eigene Webseite zu bringen. Wer Content veröffentlicht, der sollte versuchen Inhalte zu liefern, nach denen die eigene Zielgruppe aktiv sucht. Welche dies sind, dazu liefert Google interessante Einblicke!

Über 40.000 Nutzer googlen im Schnitt pro Monat das Stichwort “Muttertagsgeschenk”. Wie viele es im Frühling sind, noch dazu wenn man verwandte Suchbegriffe wie “Geschenkidee zu Muttertag” und viele andere addiert, lässt sich nur erahnen - zeigt aber, dass dies ein großes Thema ist. Für Sie bedeutet das: Liefern Sie Ideen für Muttertagsgeschenke! Machen Sie sich Gedanken, welche Geschenke gut ankommen würden, seien Sie kreativ und liefern Sie echten Mehrwrt, indem Sie Ihren Kunden Arbeit abnehmen. Fügen Sie also Links für die Online-Bestellung hinzu oder liefern Sie kreative Texte, die man seiner Mutter auf die Muttertagskarte schreiben kann. Wertvolle Inhalte werden Ihnen helfen, dass Ihre Webseite bei Google besser gerankt wird und damit immer mehr Besucher anzieht.

Fakten zu Muttertag und Vatertag

Wann ist Muttertag?

Muttertag wird am 2. Sonntag im Mai gefeiert. Somit gibt es kein konkretes Datum für den Muttertag. 2019 fällt Muttertag auf den 12. Mai. Für Blumenhändler gilt an diesem Tag eine Verkaufserlaubnis, abgesehen von Jahren, in denen Muttertag mit Pfingstsonntag auf einen Tag fällt. Dies war zuletzt 2008 der Fall, was zur Folge hatte, dass sich die Blumenindustrie und die Kalenderverlage vorab einen Streit lieferten, ob Muttertag nicht einfach auf den 1. Sonntag im Mai verlegt werden könne. Im Endeffekt bleibt es beim 2. Sonntag im Mai, jedoch kam die Entscheidung für viele Verlage zu spät, so dass in vielen Kalendern Muttertag am 4. Mai vermerkt war.

Wann ist Vatertag?

Vatertag, der je nach Region auch als Männertag oder Herrentag bezeichnet wird, wird an Christi Himmelfahrt begangen und hat somit kein konkrete Datum. 2019 fällt Vatertag auf den 30. Mai.

Bräuche zu Muttertag und Vatertag

Muttertag und Vatertag werden in Deutschland auf sehr unterschiedliche Weise begangen. An Muttertag steht im Fokus, dass Mütter mit kleinen Geschenken, insbesondere mit Blumen, für ihre Rolle geehrt werden. Der Tag wird in der Regel im Familienkreis begangen. Vatertag hingegen wird in großen Männerrunden zelebriert - häufig mit viel Alkohol. Gemeinsame Ausflüge und Grillevents sind absolut üblich. 

Dass Blumengeschenke an Vatertag eine untergeordnete Rolle spielen, mag mit der Tatsache zusammenhängen, dass Blumenhändler an Christi Himmelfahrt in der Regel keine Verkaufserlaubnis haben. Es wird allerdings immer üblicher, dass auch Väter kleine Geschenke und Grüße erhalten, ähnlich wie an Muttertag.

Ursprung von Muttertag und Vatertag

Ist Muttertag nun eine Erfindung der Blumenindustrie, wie es auch dem Valentinstag fälschlicherweise unterstellt wird? Jein. Muttertag wurde in den USA erfunden, wo die Begründerin Anna Marie Jarvis 1907 ein Memorial Mothers Day Meeting zum Gedenken an ihre verstorbene Mutter veranstaltete. Im Folgejahr wurde der Tag zum Gedenken aller verstorbenen Mütter veranstaltet und Anna Marie Jarvis setzte sich in der Folge dafür ein, dass der Muttertag den Status eines nationalen Feiertages erhielt. In Deutschland wiederum wurde Muttertag Anfang der 20er Jahre tatsächlich vom Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber propagiert. Auch in den USA wurde der Muttertag mit der Zeit immer kommerzieller, so dass die Begründerin des Muttertags Anna Marie Jarvis sich schließlich für eine Abschaffung des Muttertags einsetzte - jedoch vergeblich.