Kundenrückgewinnung mit persönlichen Postkarten

Echte Postkarten einfach online schreiben und damit Kunden zurückgewinnen

Die Kundenrückgewinnung ist ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt, denn diverse Studien zeigen, dass die Reaktivierung von Kunden wirtschaftlich sinnvoll und häufig sehr viel einfacher ist, als die Gewinnung neuer Kunden. Um Kunden zurück zu gewinnen, brauchen Unternehmen kreative Ansätze. Postkarten sind ein vielversprechendes Format zur Kundenreaktivierung. 

Dies ist nur eine Auswahl unserer Postkarten zur Kundenrückgewinnung. Hier finden Sie weitere Postkartenmotive...

Kundenrückgewinnung mit Postkarten

Studien, die analysieren, warum Kunden überhaupt abwandern, zeigen, dass dies sehr häufig gar nichts mit der Produktqualität oder dem Preis zu tun hat. Vielmehr haben vor allem psychologischen Aspekten Einfluss auf die Kundentreue. Wichtig ist beispielsweise, ob der Kunde sich vom Unternehmen gut beraten und wertgeschätzt fühlt. 

Schon allein aus wirtschaftlichen Gründen lohnt es sich für Unternehmen, in die Rückgewinnung von Kunden zu investieren. Postkarten eigenen sich zur Kundenreaktivierung sehr gut, weil sie die emotionale Ebene ansprechen, die über die Kundentreue entscheidet. Wir zeigen, warum und wie es funktioniert!

Warum sind Postkarten zur Kundenrückgewinnung das richtige Tool?

Postkarten eignen sich zur Kundenreaktivierung, weil sie genau diese emotionale Ebene beim Kunden ansprechen. Postkarten haben ein sehr positives Image, werden als sympathisch wahrgenommen und vor allem mit persönlicher Kommunikation in Verbindung gebracht. Von diesem Image der Postkarte können Unternehmen profitieren, die die Postkarte zur Kundenrückgewinnung einsetzen. Jeder freut sich über eine echte Postkarte im Briefkasten! Denn die Postkarte zeigt, da hat jemand an mich gedacht, jemand schenkt mir Aufmerksamkeit. Das ist ein großer Unterschied im Gegensatz zu E-Mails, die von Kunden sofort als automatisch generiert wahrgenommen werden - was sie in der Regel ja auch sind. Ein weiterer Unterschied zur E-Mail besteht darin, das Postkarten auffallen. Denn anders am im E-Mail-Postfach, geht es im Briefkasten sehr viel übersichtlicher zu. 

Nicht nur aufgrund Ihres sympathischen Images und der emotionalen Ansprache sind Postkarten ein geeignetes Instrument um Kunden zurückzugewinnen. Auch rechtliche Aspekte sprechen für die Ansprache per Postkarte. So gibt es bei der Ansprache von Kunden über den digitalen Weg per E-Mail und die telefonische Ansprache viele Einschränkungen zu berücksichtigen, die es bei der postalischen Ansprache nicht gibt.

Wie verschicke ich Postkarten, um meine Kunden zu reaktivieren?

Der Versand von Postkarten ist über EchtPost einfach und unkompliziert, unabhängig davon, ob eine einzelne Postkarte verschickt werden soll oder ein personalisiertes Postkartenmailing an viele verschiedene Empfänger. Anders als bei Druckereien müssen Sie bei EchtPost kein Angebot anfordern und mit zeitlichem Vorlauf Ihr Mailing planen. Stattdessen können Sie die komplette Abwicklung online machen und das ganz ohne zeitlichen Vorlauf. Wenn Sie werktags bis 13 Uhr Postkarten über EchtPost bestellen, versenden wir Sie noch am selben Tag, ansonsten am nächsten Werktag. Alternativ können Sie auch einen Versandtermin auswählen und Ihre Postkarten im Voraus schreiben

Für den Versand von echten Postkarten über EchtPost sind die folgenden Schritte zu tun:

  1. Sie wählen die Empfänger aus, an die Sie Postkarten zur Reaktivierung schicken möchten. Auf echtpost.de können Sie Ihre Kontakte in einem Adressbuch verwalten. Selbstverständlich gibt es Import-Möglichkeiten, um Ihre Kontakte zu importieren.
  2. Sie wählen ein Postkartenmotiv aus oder verwenden alternativ ein eigenes Motiv. EchtPost stellt eine große Auswahl an kreativen und hochwertigen Postkartenmotiven zur Verfügung. Darunter finden sich auch Postkartenmotive speziell zur Kundenrückgewinnung. Alternativ können Sie auch ein eigenes Motiv verwenden, das wir auf die Druckqualität hin prüfen und in Ihrem Kundenaccount für Sie hochladen. Lesen Sie hier, was Sie bei der Gestaltung eines eigenen Postkartenmotivs beachten müssen.
  3. Sie schreiben einen Text auf die Postkartenrückseite. Dafür stehen Ihnen drei verschiedene Schriftarten in je drei Größen zur Verfügung. Sie können außerdem wählen, ob die Schrift schwarz oder blau sein soll. Sie sehen direkt online, wie Ihr Text auf der Postkartenrückseite aussehen wird. Bei der Formatierung Ihres Textes auf der Rückseite der Postkarte legen wir großen Wert darauf, dass dieser wie eine echte, (handgeschriebene) Postkarte daher kommt und dementsprechend vom Empfänger als persönliche Postkarte und nicht als Flyer wahrgenommen wird. Falls Sie ein Postkartenmailing verschicken möchten, also das gleiche Motiv und den gleichen Text an viele Empfänger gleichzeitig versenden wollen, fügt unser System automatisch die Empfängeradressen sowie eine personalisierte Anrede hinzu. 

Sie bezahlen per Kreditkarte oder Lastschrift und klicken auf Absenden. Je mehr Postkarten Sie verschicken, desto günstiger ist der Stückpreis.

Alles weitere erledigt EchtPost für Sie:

  • Wir drucken Ihre Postkarten in hoher Qualität auf Postkartenkarton.
  • Wir frankieren Ihre Postkarten mit einer echten Briefmarke.
  • Wir verschicken Ihre Postkarten zum Wunschtermin mit der Deutschen Post.

So geht's

1. Motiv wählen

So-gehts-pinnwand

Wir haben kreative Motive für jeden Business-Anlass. Eigene Motive gehen natürlich auch.

2. Text schreiben

So-gehts-tastatur

Sie tippen Ihren Grußtext auf die Postkartenrückseite, wählen Schriftart, Größe und Farbe.

3. Empfänger eingeben

So-gehts-adressbuch

Sie bestimmten die Empfänger aus Ihrem Adressbuch, für das wir Import- Funktionen bieten.

4. Fertig

So-gehts-briefkasten

Wir machen den Rest: drucken, mit einer Briefmarke frankieren und per Post verschicken.

Preise: Was kostet der Versand?

Einzelne Karten

Innerhalb Deutschlands = 2,49 €
Rest der Welt = 2,94 €

Beispiel: Sie verschicken eine einzelne Karte, zum Beispiel, um den Kunden freundlich an ein Angebot zu erinnern.

Postkarten-Mailing

ab 30 Karten = 72,08€ (3,50% gespart)
ab 100 Karten = 201,69€ (19,00% gespart)
ab 500 Karten = 734,54€ (41,00% gespart)

Beispiel: Sie machen ein Postkarten-Mailing. Je mehr Karten Sie verschicken, desto günstiger wird es pro Karte.

Alle Preise sind inklusive einer echten, aufgeklebten Briefmarke und der Mehrwertsteuer.

Kostenlos & unverbindlich anmelden

Keine Verpflichtung, kein Abo. Alle Daten in Deutschland.

Mit welcher Ansprache gewinne ich meine Kunden zurück?

Postkarten werden mit persönlicher Post in Verbindung gebracht und nicht als Werbung wahrgenommen und das macht Ihre Wirkung im Gegensatz zu klassischer Werbepost aus. So wie wir durch die Druckqualität, die echte Briefmarke und die Formatierung des Textes auf der Rückseite alles dafür tun, dass Ihre Postkarte wie eine echte persönliche Postkarte vom Empfänger wahrgenommen wird, ist es wichtig, dass Sie dies auch mit Ihrem Text machen. 

Persönliche Anrede

Das fängt bei einer persönlichen Anrede an: Statt beispielsweise “Lieber Kunde” zu schreiben, sollten Sie den Kunden immer beim Namen nennen. Das ist beim Versand von großen Postkartenmailings mit EchtPost kein Problem, da unser System automatisch eine persönliche Anrede auf die Postkarte einfügt. Sie haben die Wahl, ob Sie alle Ihre Kunden auf die gleiche Art und Weise ansprechen, z.B. “Hallo Herr/Frau xyz” oder Sehr geehrte/r Herr/Frau xyz” oder ob Sie für unterschiedliche Kundengruppen unterschiedliche Anspracheformen definieren, damit diese noch zielgruppenspezifischer sind. 

So können Sie bei jedem Ihrer Kontakte eine Anrede definieren, und so den einen mit Vornamen, den anderen förmlicher mit Nachnamen ansprechen. Wenn Sie dann ein Postkartenmailing über EchtPost generieren, fügt unser System automatisch die Anrede hinzu, die Sie für den jeweiligen Kontakt definiert haben. Damit können Sie sicher stellen, dass alle Ihre Kunden sich persönlich angesprochen fühlen und sich nicht manch einer wundert, warum auf der Postkarte “Sehr geehrter Herr xyz” steht, obwohl Sie eigentlich bereits beim Du gewesen sind.

Persönlich auch im Text

Auch Ihren Text sollten Sie möglichst persönlich formulieren und auf Werbefloskeln verzichten. Sagen Sie durchaus offen, warum Sie Ihrem Kunden schreiben, nämlich weil Sie ihn zurückgewinnen wollen. Ehrlichkeit zahlt sich an dieser Stelle aus und der Kunden wird sich wichtig fühlen, wenn Sie offen kommunizieren, dass Sie ihn nicht verlieren bzw. zurückgewinnen wollen. Wichtig ist, dass der Kunde sich wahrgenommen und wertgeschätzt fühlt . Denn wie wir weiter unten noch zeigen werden, spielen psychologische Gründe bei der Abwanderung von Kunden eine entscheidende Rolle.

Kurz und knapp formulieren

Dass die Postkarte ein kleines Format hat und dementsprechend keine langen Texte zulässt, ist ein Vorteil für Sie: Ihre Kunden würden ohnehin nicht mehr Text lesen, als auf einer Postkarte Platz hat. Somit “zwingt” die Postkarte Sie, sich kurz zu fassen und somit auf das Wesentliche zu konzentrieren. Und, wie ein Sprichwort richtig sagt: In der Kürze liegt die Würze.

Gründe für die Abwanderung berücksichtigen

Bei Ihrer Ansprache der Kundenrückgewinnung ist es wichtig, den Grund zu berücksichtigen, aufgrund dessen Ihr Kunde abgewandert ist. Denn nur so können Sie ihn adäquat ansprechen und nur so haben Sie die Chance, ihn zurückzugewinnen. Wenn Sie auf der Postkarte zur Kundenreaktivierung mit einem günstigen Angebot locken, der Kunde aber abgewandert ist, weil er mit der Qualität Ihres Produktes nicht zufrieden war, werden Sie ihn mit einem Angebot kaum zurückgewinnen können. Auf mögliche Gründe für die Abwanderung von Kunden gehen wir weiter unten ein.

Sie können auch die Frage nach den Gründen als Teil Ihrer Kundenrückgewinnungsmaßnahme machen. Fragen Sie Ihre Kunden auf einer Postkarte doch ganz einfach, warum Sie sie verloren haben. Zeigen Sie Interesse und lassen den Kunden spüren, wie wichtig er für Ihr Unternehmen ist! Er wird sich geschmeichelt fühlen und Ihnen möglicherweise wichtige Hinweise geben.

Anreiz schaffen

Wenn Sie Ihre Kunden zurückgewinnen wollen, dann müssen Sie Ihnen einen Anreiz geben. Das kann ein finanzieller oder materieller Anreiz sein, in Form eines besonderen Angebotes und Rabattes, muss aber nicht. Der Anreiz kann auch darin bestehen, dem Kunden Aufmerksamkeit zu schenken oder ihm einen besonderen Service zu bieten o.ä.

Welche Postkartenmotive eignen sich zur Rückgewinnung von Kunden?

Das Postkartenmotiv spielt bei der Kundenreaktivierung eine entscheidende Rolle. Denn neben dem persönlichen Text bietet Ihnen die Postkarte die Möglichkeit, Ihre Kunden auf einer weiteren Ebene, nämlich über die Bildebene anzusprechen, die viel eher Emotionen weckt. Da Postkarten nicht im Umschlag verschickt werden, kann das Postkartenmotiv seine Wirkung direkt im Briefkasten ausspielen, da es zwischen farblosen Rechnungen direkt ins Auge sticht.

EchtPost stellt eine Auswahl an Postkartenmotiven zur Verfügung, die explizit für die Rückgewinnung von Kunden kreiert wurden. Darauf ist beispielsweise zu lesen “Wir wollen Sie zurück” oder “Bleiben Sie uns treu”. Auf Wunsch nehmen wir gerne Änderungen an diesen Motiven vor, damit Sie für Ihre ganz persönliche Ansprache passen. Falls Sie Ihre Kunden beispielsweise duzen statt zu siezen, können wir das Postkartenmotiv gerne dementsprechend anpassen. Bei Änderungswünschen melden Sie sich einfach bei uns.

Es muss aber gar nicht unbedingt ein Postkartenmotiv sein, das speziell für den Anlass der Kundenrückgewinnung gestaltet wurde. Auch Postkartenmotive, die keinem konkreten Anlass entsprechen, sondern einfach auffällig, lustig oder schön sind, eigenen sich sehr gut, um Kunden zurückzugewinnen. Wichtig ist, dass Sie mit dem Postkartenmotiv die Emotionen Ihrer Kunden ansprechen. 

Eigenes Postkartenmotiv gestalten

Selbstverständlich können Sie auch eigene Motive für Ihr Postkartenmailing zu Rückgewinnung verwenden. Wir prüfen Ihr Motiv auf die Druckfähigkeit und stellen Ihnen dieses dann in Ihrem persönlichen Kundenaccount zur Verfügung. Wenn Sie ein eigenes Motiv verwenden, sollten Sie darauf achten, dass dieses nicht zu werblich ist. Verzichten Sie lieber auf die Darstellung Ihres Unternehmenslogos und Ihrer Produkte und nutzen auch nicht unbedingt die Farben Ihres Corporate Designs. Das Format der Postkarte lädt dazu ein, kreativ zu sein, ein lustiges oder außergewöhnliches Motiv zu verwenden. Stellen Sie sich die Frage, ob Sie sich die Postkarte an den Kühlschrank oder die Pinnwand hängen würden. Wenn Sie diese Frage mit ja beantworten, haben Sie das richtige Motiv gewählt. Gerne geben wir unsere Erfahrungen zur Motivgestaltung an Sie weiter und beraten Sie persönlich, welches Postkartenmotiv Sie verwenden können. Melden Sie sich gerne bei uns und wir sprechen darüber, wie Sie mit einem Postkartenmailing Ihre Kunden zurückgewinnen können.

Lassen Sie sich von unseren Postkarten zur Kundenrückgewinnung inspirieren:

Bei EchtPost finden Sie nicht nur Postkarten zur Kundenrückgewinnung sondern auch für Akquise Anschreiben, zur Generierung von Kundenbewertungen oder für die Pflege Ihres Business Netzwerkes. Stöbern Sie doch mal in unseren Postkartenmotiven!

Kostenlos & unverbindlich anmelden

Keine Verpflichtung, kein Abo. Alle Daten in Deutschland.

Wirtschaftliche Aspekte der Kundenrückgewinnung

Langfristige Kundenbeziehungen sind für jedes Unternehmen von Interesse. Nicht nur, weil sie eine Bestätigung für das richtige Handeln des Unternehmens darstellen, sondern auch, weil sie wirtschaftliche Stabilität bedeuten. Dennoch wird das Thema Kundenbindung in vielen Unternehmen nur stiefmütterlich behandelt und wenn der Kunde erst einmal verloren wurde, wird dies gerne ignoriert und nicht weiter beachtet. Statt sich um die Rückgewinnung der Kunden zu bemühen, setzen viele Unternehmen auf die Gewinnung von Neukunden. Studien aber zeigen, dass es sehr viel sinnvoller wäre, verlorene Kunden zurückzugewinnen, und das aus verschiedenen Gründen:

  • die Kundenreaktivierung kostet weniger als die Neukunden-Akquise
  • das Zurückgewinnen von Kunden ist weniger zeitintensiv als die Gewinnung neuer Kunden
  • Kunden, die von einem Unternehmen zurückgewonnen wurden, sind häufig loyaler als Neukunden und empfehlen das Unternehmen nicht selten an Dritte weiter
  • in zurückgewonnenen Kunden steckt ein hohes Umsatzpotenzial

Gründe für die Abwanderung von Kunden

Gründe für die Abwanderung von Kunden gibt es viele und diese unterscheiden sich je nach Branche, Produkt und Zielgruppe stark voneinander. Sie werden nicht immer die spezifischen Gründe für die Abwanderung des Kunden kennen oder herausfinden können, trotzdem ist es wichtig, sich mit den Gründen für die Abwanderung zu beschäftigen bevor Sie Maßnahmen zur Kundenrückgewinnung starten. Die ist aus zwei Gründen wichtig:

1. Die Gründe für die Abwanderung der Kunden weisen Ihnen den Weg, wie Sie Ihre Kunden beim Versuch der Rückgewinnung ansprechen

Je nachdem, warum ein Kunde nicht mehr Ihr Kunde ist, müssen Sie Ihre Ansprache unterschiedlich wählen, um diesen zurückzugewinnen. Wenn Ihr Kunde beispielsweise preissensibel ist und aufgrund dessen nun bei einem Mitbewerber kauft, ist er mit einem besonderen Aktionsangebot oder einem Rabatt zu ködern. Ist der Kunde hingegen mit der Qualität Ihrer Produkte unzufrieden, werden Sie ihn kaum durch einen Rabatt zurückgewinnen können. Ein Kunde, der mit dem Service Ihres Unternehmens unzufrieden war und sich nicht gut beraten gefühlt hat, wird sich ebenfalls nicht von einem Angebot überzeugen lassen. Hier gilt es, ihm persönliche Beratung anzubieten, beispielsweise einen konkreten Ansprechpartner für Fragen zu nennen.

2. Die Gründe der Abwanderungen zeigen Ihnen, was Sie möglicherweise an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung verändern müssen, um überhaupt die Chance zu haben, den Kunden zurückzugewinnen

Die Gründe für die Abwanderung des Kunden sind für Sie als Unternehmen essentiell wichtig. Denn wenn gehäuft Kunden aufgrund der Produktqualität oder wegen des schlechten Services abspringen, dann zeigt Ihnen dieses, dass Sie hier etwas ändern müssen. Erst wenn Sie entsprechende Maßnahmen getroffen haben, macht es zudem Sinn, den Kunden zu reaktivieren. Denn wenn Sie eine Kundenrückgewinnungskampagne durchführen, die Kunden dann aber mit den gleichen Problemen wie zuvor konfrontiert werden, schadet Ihnen dies als Unternehmen langfristig. Auch zeigen Ihnen die Gründe für die Abwanderung, ob es sich überhaupt lohnt, den Versuch zu starten, den Kunden zurückzugewinnen. Wenn der Kunde aufgrund Ihrer Preise abgewandert ist, Sie die Preise aber nicht ändern wollen, dann können Sie vermutlich den Aufwand sparen, den Kunden zurück gewinnen zu wollen.

Folgende Gründe können hinter der Abwanderung von Kunden stecken:

  • Der Kunde ist zu einem Wettbewerber gewechselt, weil er die Produktqualität oder das Produktangebot dort besser fand.
  • Der Kunde ist zu einem Wettbewerber gewechselt, weil er den Preis dort besser fand.
  • Der Kunde war mit dem Service des Unternehmens unzufrieden, beispielsweise bei der Beratung oder bei einer Reklamation.
  • Der Kunde fühlt sich vom Unternehmen nicht genügend wertgeschätzt und hat deshalb zu einem Wettbewerber gewechselt.
  • Der Kunde braucht das Produkt oder die Dienstleistung nicht mehr, weil sich sein Bedarf geändert hat.

Es ist nicht immer leicht herauszufinden, warum Sie einen Kunden verloren haben und Sie werden dies auch nicht bei jedem Kunden erfahren. Da die Gründe stark von der jeweiligen Branche, der Zielgruppe und dem Produkt abhängig sind, können wir hier kein Patentrezept vorstellen, wie Sie von den Gründen für die Abwanderung erfahren. Aufgrund der Kundenhistorie erhalten Sie aber viele Anhaltspunkte, die Ihnen Hinweise auf die Gründe geben:

  • Wurde ein Produkt vom Kunden schon einmal reklamiert und was waren die Gründe dafür?
  • Hatte der Kunde schon einmal Kontakt zu Ihrem Service? 
  • Hat der Kunde Ihr Unternehmen oder Produkt öffentlich bewertet, z.B. eine Produktrezension veröffentlicht oder auf einem Social Media Kanal o.ä. eine Bewertung abgegeben?
  • Hat sich die Art der Bestellungen oder Aufträge im Laufe der Zeit verändert, was darauf schließen ließe, dass sich der Bedarf des Kunden verändert hat?

Psychologische Ebene bei der Kundenrückgewinnung

Verschiedene Studien zeigen, dass der Abwanderung von Kunden häufig keine rationalen Gründe sondern emotionale Gründe zugrunde liegen. In einer repräsentativen Studie des Marktforschungsinstituts DPM-Team wurden 1.000 Personen nach den Gründen befragt, warum sie die Beziehung zu einem Unternehmen endgültig beendet haben. Die Ergebnisse zeigen, welch starken Einfluss emotionale Gründe auf die Abwanderung von Kunden haben (Mehrfachnennungen waren möglich): 38,2%: Unfreundlichkeit und mangelnde Höflichkeit von Verkäufern/Beratern  30,4%: Inkompetenz und Unkenntnis der Materie  27,4%: zu lange Wartezeiten (am Telefon oder vor Ort)  24,6%: allgemeine Ignoranz und Desinteresse am Kunden  11,0%: schlechte Laune und Lustlosigkeit  6,7%: arrogante Behandlung

Genauso, wie die emotionale Ebene bei der Abwanderung von Kunden eine entscheidende Rolle spielt, sollte die emotionale Ebene dementsprechend auch bei der Kundenrückgewinnung angesprochen werden. Daher sind Postkarten so sinnvoll als Instrument zur Kundenreaktivierung. 

Kostenlos & unverbindlich anmelden

Keine Verpflichtung, kein Abo. Alle Daten in Deutschland.